Wintersterblichkeit von Bienenvölkern: Verlustrate heuer leicht gesunken

Der milde Winter 2013/2014 war auch mild zu den Honigbienen Österreichs. Die bundesweite Verlustrate lag mit rund 12,5 Prozent deutlich niedriger als in den Wintern davor – allerdings leicht über einer als normal angesehenen Sterblichkeit. Zu diesem Ergebnis kommen Univ.-Prof. Dr. Karl Crailsheim und Dr. Robert Brodschneider vom Institut für Zoologie der Uni Graz nach der Auswertung der aktuellen Daten. Die beiden sammeln seit sieben Jahren Angaben von Imkereien. „Wir haben bisher mehr als 5200 Datensätze erhalten, die wir für weitere epidemiologische Untersuchungen nutzen und als Datenbank auf www.Bienenstand.at auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen“, erklärt Robert Brodschneider. Weiterlesen